TFC übernimmt Patenschaft für Floher Bank

Weihnachtsmarkt Körle

Himmelfahrt

Der Tischfußballclub

zeigt sich in vielen Aktivitäten als wichtiger Bestandteil der Dorfgemeinschaft.

 

 

 

Mehr als 20 Jahre verbindet unsere Gemeinde eine Partnerschaft zu  Floh in Thüringen.

Neben Feuerwehr und DRK haben sich in den Anfangsjahren auch die Wanderfreunde aus Floh und Körle regelmäßig getroffen. Auf Initiative der Körler Wandergruppe „Frisch auf“ und des mittlerweile verstorbenen Wanderfreundes Gerhard Semmler entstand die Sitzgruppe oberhalb der Schnellbahn, die seit Aufstellung eines Rennsteig-Schildes als Geschenk aus der Partnergemeinde im Volksmund die „Floher Bank“ genannt wird.  Leider besteht die Wandergruppe nicht mehr , so dass in letzter Zeit auch die Pflege des Platzes etwas zu kurz kam, der auch noch zusätzlich durch Vandalismus einiges abbekommen hat. Nun fasste sich die Seniorentruppe des Tischfußballclubs  TFC Körle ein Herz und übernahm eine Patenschaft für den Platz. Zunächst sollen die Hinweisschilder wieder angebracht werden, außerdem soll eine Tafel die Partnerschaftsgeschichte  zu Floh-Seligenthal  erzählen, für die der TFC einen Aufsteller bauen will. Außerdem erhalten die  Bänke  und der Schilderbaum einen neuen Anstrich.

 

Der Weihnachtsmarkt in Körle ist seit Jahren Anziehungspunkt für viele Besucher aus der Region. Die besondere Atmosphäre auf dem historischen Rathausplatz, eingebettet in Fachwerbauten mit dem Riesen-Weihnachtsbaum als zentraler Mittelpunkt

lässt die heimelige Ausstrahlung schnell alle Besucher verzaubern. Der Tischfußballclub hat mit der "Drei Zinnen Hütte" eine besondere Aufgbabe. Der Original "Jager Tee"  hebt sich wohltuend vom Massen-Glühwein-Allerlei ab und bringt echte Hüttenstimmung auf den Rathausplatz. Das wohlgehütete Rezept bleibt Geheimnis des TFC. Eins sei verraten: Wenn er auch flüssig ist enthält er wenig Wasser!

 

 

Schon seit Gründung  in 1974 ist es Tradition, dass die TFC-Männer am Himmelfahrtstag einen Ausflug unternehmen. Das steigerte sich nach Öffnung der Grenze zu mehreren
2-tägigen Rennsteigtouren durch das Thüringer Land. Unvergleichliche Erinnerungen und Begegnungen bleiben hier unvergessen. Es ist die Pflicht der amtierenden Vereinsmeister, diese Tour zu planen und zu organisieren, der Vereinswirt

Fritz Kerst  beteiligt sich jährlich mit einem Fass Bier. Endpunkt der Wanderung ist dann immer unser Heimatort Körle, in einem Gasthaus oder Garten und Terrasse der Vereinsmeister lassen wir diese schönen Tage ausklingen.

 

 

 

 

Tischfußballclub Körle · Gaststätte Steinsheckchen · info@tfc-koerle.de          Impressum   Kontakt   Archiv